Würziger Spinat-Käsekuchen

Würziger Spinat-Käsekuchen Rezept

Zutaten

  • 375 Urweizen-Vollkornmehl 
  • 1 Würfel (42 g)  frische Hefe 
  • 2 EL  Olivenöl 
  •     Salz 
  •     Zucker 
  • 2   Zwiebeln 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 750 Spinat 
  • 1 EL  Butter oder Margarine 
  •     Pfeffer 
  •     geriebene Muskatnuss 
  • 150 geriebener Goudakäse 
  •     Fett 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Hefe hineinbröckeln, mit 150 ml lauwarmem Wasser verrühren. Etwas Mehl vom Rand darüberstreuen und zugedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen, bis sich Risse zeigen.
2.
Vorteig, weitere 150 ml Wasser, Öl und je 1/2 Teelöffel Salz und Zucker zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.
3.
Spinat putzen und gründlich waschen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel in heißem Fett andünsten. Tropfnassen Spinat zufügen und zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, abtropfen lassen.
4.
Hefeteig nochmals gut durchkneten, auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Etwas abgekühlte Spinatmischung darauf verteilen. Käse darüberstreuen und Kuchen weitere ca. 15 Minuten gehen lassen. Dann im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/ Gas: Stufe 3) 25-30 Minuten backen.
5.
Spinatkuchen in Stücke teilen und servieren. Dazu schmeckt ein frischer Tomatensalat mit Zwiebel-Dill-Vinaigrette. Ergibt ca. 12 Stücke.

Ernährungsinfo

  • 150 kcal
  • 630 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved