Zucchinipfannkuchen

Aus LECKER 3/2013
2.666665
(3) 2.7 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 120 g   Mehl  
  •     Pfeffer, Salz  
  • 6 EL   Milch  
  • 6 EL   Schlagsahne  
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 3–4 EL   Sonnenblumenkerne  
  • 2–3 (600 g)  Zucchini  
  • 3 EL   Kokosfett (z. B. Palmin) 
  • 4 Stiel(e)   Petersilie  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Mehl in einer Schüssel mit Pfeffer und ca. 1 TL Salz mischen. Milch, Sahne und Eier verquirlen. Unter Rühren nach und nach zum Mehl gießen und zu einem glatten Teig verrühren. Ca. 10 Minuten quellen lassen.
2.
Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, heraus­nehmen und abkühlen lassen. Zucchini putzen, waschen und fein raspeln. Mit 2 EL Sonnenblumenkernen unter den Teig rühren.
3.
Kokosfett portionsweise in einer großen Pfanne erhitzen. Pro Pfannkuchen ca. 1 gehäuften EL Zucchinimasse hineingeben, etwas flacher drücken und von jeder Seite 3–4 Minuten backen. Fertige Pfannkuchen herausnehmen und warm stellen.
4.
Aus der restlichen Zucchinimasse weitere Pfannkuchen ebenso backen. Insgesamt 8–10 Pfannkuchen backen. Fertige Pfannkuchen im heißen Ofen (bei ca. 50 °C) warm stellen.
5.
Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Zucchini­pfannkuchen anrichten und mit rest­lichen Sonnenblumenkernen und Petersilie bestreuen. Dazu schmeckt Kräuterquark.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 300 kcal
  • 12 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 26 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved