Apfel-Muffins mit Baiserhaube

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 75 g   Rosinen  
  • 3 EL   + 100 ml weißer Traubensaft  
  • 800 g   Äpfel (z. B. Elstar) 
  • 1   Zimtstange  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 300 g   Mehl  
  • 1/2 Päckchen   Backpulver  
  •     Salz  
  • 300 g   Zucker  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 100 ml   Sonnenblumenöl  
  • 3   Eiweiß (Größe M) 
  • 2 EL   Puderzucker  
  • 150 g   Crème fraîche  
  •     Fett und Mehl für die Form 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Rosinen abspülen und abtropfen lassen. Rosinen mit 3 Esslöffel Saft beträufeln und beiseite stellen. Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Äpfel klein würfeln. Mit 100 ml Saft, Zimtstange und Vanillin-Zucker in einen Topf geben. Zugedeckt 15-20 Minuten köcheln lassen. Zimtstange entfernen und Kompott auskühlen lassen. Eine Muffinform (12 Mulden) fetten und mit Mehl ausstäuben. Mehl, Backpulver, 1 Prise Salz und 150 g Zucker in einer Rührschüssel mischen. Eier, Öl, Rosinen und 350 g Kompott verrühren. Kurz mit einem Löffel unter die Mehlmischung rühren, bis alles gerade verrührt ist. Teig in die Mulden der Form füllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 20-30 Minuten backen (Stäbchenprobe!!!). Kurz vor Ende der Backzeit Eiweiß steif schlagen, dabei 1 Prise Salz und 150 g Zucker einrieseln lassen. Schlagen bis der Eischnee glänzt und der Zucker sich gelöst hat. Masse in eine Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Tuffs auf die Muffins spritzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: Stufe 4) 3-5 Minuten backen. Muffins in den Mulden ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Muffins aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. Restliches Kompott mit Crème fraîche dazureichen
2.
1 Stunde Wartezeit
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 390 kcal
  • 1630 kJ
  • 6 g Eiweiß
  • 14 g Fett
  • 59 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved