Apfelstrudel a la Oma

3.857145
(7) 3.9 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 3   Eier (Größe M)  
  • 250 ml   Milch  
  • 250 g   Mehl  
  • 1 Prise   Salz  
  • 3 EL   weiche Butter  
  • 150 g   Sultaninen  
  • 750 g   säuerliche Äpfel (z. B. Elstar) 
  • 200 g   Zucker  
  • 1 TL   Zimt  
  • 1 EL   Puderzucker  
  •     Mehl für Arbeitsfläche und Geschirrtuch 
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

105 Minuten
leicht
1.
Eier mit Milch verquirlen. Mehl und Salz mischen. Mit 1 EL Butter und etwas von der Eiermilch (ca. 150 ml) zu einem festen Teig verkneten. Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ca. 10 Minuten mit der Hand geschmeidig kneten. Zugedeckt ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Sultaninen waschen, gut abtropfen lassen. Äpfel schälen, vierteln und entkernen, Viertel in Scheiben schneiden. Mit Sultaninen, Zucker und Zimt vermischen. Teig halbieren. 1 Teighälfte auf einem mit Mehl bestäubten sauberen Geschirrtuch rechteckig (ca. 35 x 40 cm) dünn ausrollen bzw. mit den Händen von der Mitte her dünn ausziehen. Die Hälfte der Äpfel auf dem unteren Drittel der Teigplatte verteilen, dabei unten und an den Seiten einen Rand von ca. 3 cm frei lassen. Teigränder über die Füllung schlagen und mit Hilfe des Geschirrtuchs aufrollen. Strudel in eine gefettete Auflaufform (ca. 30 x 40 cm) setzen. Restlichen Teig und Füllung ebenso verarbeiten. Restliche Eiermilch über die Strudel gießen. 2 EL Butter in Flöckchen darübergeben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 50–60 Minuten backen. Noch warm mit Puderzucker bestäubt servieren. Dazu schmeckt Vanillesoße
2.
Wartezeit ca. 45 Minuten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 260 kcal
  • 1090 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 5 g Fett
  • 48 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved