Bellini

Bellini Rezept
Foto: iStock/etorres69

Der Bellini ist ein echter Klassiker unter den Cocktails. Der prickelnde Drink stammt ursprünglich aus Venedig und lässt sich ganz einfach selber mixen - alles, was du dafür brauchst, ist ein reifer Pfirsich und kühler Prosecco. Cin cin!

  • Zubereitungszeit:
    5 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Glas

½ reifer Pfirsich

evtl. etwas Zucker

100 ml gut gekühlter Prosecco

Zubereitung

1

Pfirsich putzen und in grobe Stücke schneiden. Nach Belieben etwas Zucker zugeben und fein pürieren.

2

Etwa 30 g Pfirsichpüree in ein gekühltes Sektglas geben. Mit Prosecco auffüllen und vorsichtig umrühren.

Nährwerte

Pro Glas

  • 80 kcal
  • 4 g Kohlenhydrate

Was genau ist eigentlich ein Bellini?

Viele kennen Bellini als ein süßes Wein-Mixgetränk aus dem Supermarktregal. Doch damit hat der ursprüngliche Cocktail nur wenig gemeinsam. Ein richtiger Bellini besteht aus nur zwei Zutaten: Pfirsich und Prosecco. Der Pfirsich wird fein püriert und mit eiskaltem Prosecco aufgegossen - so ist der Bellini nicht nur der perfekte sommerliche Aperitif, sondern auch blitzschnell gemacht.

LECKER-Tipp: Für einen klassischen Bellini wird weißer Pfirsich verwendet. Möchtest du ihn also ganz klassisch zubereiten, ist dieser deine erste Wahl! Wir finden allerdings, mit gelbfleischigen Sorten schmeckt der Cocktail auch wunderbar.

Wo wurde der Bellini erfunden?

Hinter dem fruchtigen Cocktail steckt eine faszinierende Geschichte. Er wurde vermutlich in den 1940er Jahren von Giuseppe Cipriani, dem Gründer der berühmten Harry's Bar in Venedig, kreiert. Inspiriert vom venezianischen Maler Giovanni Bellini, benannte Cipriani den Cocktail nach ihm. Den Gästen schien der Bellini zu schmecken: Er wurde zum Signature Drink der Bar. Heute ist er weltweit bekannt und steht für italienischen Genuss und Eleganz – "La Dolce Vita" eben!

In welchen Gläsern serviere ich Bellini?

Obwohl Bellinis in Harry's Bar in schlichten Wassergläsern serviert wurde, haben sich Champagnergläser für den Sommer-Cocktail durchgesetzt. Die schlanken, langstieligen Gläser betonen die Eleganz des Cocktails und machen richtig was her! Achte darauf, dass die Gläser gut gekühlt sind - denn eiskalt serviert schmeckt der Bellini besonders gut.

Hübsche Champagnergläser kannst du zum Beispiel hier kaufen:

Video-Tipp

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.