Bohnen-Cannelloni

4
(6) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Packung   Nudelteig (500 g; ca. 28 x 120 cm; Kühlregal) 
  • 1   Zwiebel  
  • 400 g   grüne Bohnen  
  •     Salz  
  • 1 Glas (370 ml)  geröstete Paprika  
  • 2 EL   Öl  
  • 1 TL   getrocknetes Bohnenkraut  
  • 2 EL   Mehl  
  • 200 ml   Gemüsebrühe  
  • 400 g   Schlagsahne  
  •     Pfeffer  
  • 20 Scheiben   Parmaschinken  
  • 100 g   geriebener Goudakäse  

Zubereitung

0 Minuten
leicht
1.
Nudelteig ca. 30 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Bohnen putzen, waschen und abtropfen lassen. In kochendem Salzwasser ca. 1 Minute blanchieren. Bohnen abgießen und abschrecken. Paprika abtropfen lassen.
2.
Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Paprika und Bohnenkraut darin ca. 4 Minuten dünsten. Mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Mit Brühe und Sahne ablöschen. Aufkochen und pürieren. Soße mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Nudelteig entrollen und 20 Rechtecke (à ca. 7 x 9 cm) ausschneiden. (Restlichen Teig gut verpacken und anderweitig verwenden). Je 5–7 Bohnen zuerst in 1 Scheibe Schinken, dann in 1 Scheibe Teig wickeln. Jeweils 5 Cannelloni in 4 kleine Auflaufförmchen setzen. Paprikasoße darübergießen und mit Gouda bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 35 Minuten backen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 860 kcal
  • 3610 kJ
  • 27 g Eiweiß
  • 57 g Fett
  • 57 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved