Vegane Cannelloni mit Spinat-Ricotta-Füllung

3.6
(5) 3.6 Sterne von 5
Video Platzhalter

Die saftige Füllung aus Spinat und selbst gemachtem pflanzlichen Ricotta schlüpft für dieses einfache Familienessen in eine besonders schmackhafte Rolle und erhält am Esstisch beste Kritiken für rundum gelungenes Nudel-Glück aus dem Ofen. Bühne frei für vegane Cannelloni!

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Hefeschmelz für vegane Cannelloni zubereiten

Hefeschmelz ist ein idealer Käse-Ersatz zum Überbacken von veganen Aufläufen und Ofengerichten. Du brauchst nur wenig Zutaten und die Zubereitung geht kinderleicht. Für unser veganes Cannelloni-Rezept benötigst du etwa 200 g Hefeschmelz - und so geht's: 40 g vegane Butter oder Margarine in einem Topf schmelzen, 25 g Mehl dazugeben und mit dem Schneebesen glattrühren. 150 ml Wasser, 1 TL Senf, 25 g Hefeflocken, 1/2 TL Salz und etwas Kurkuma dazugeben und unter ständigem Rühren aufkochen, bis eine cremige Masse entsteht. Hefeschmelz auf die veganen Cannelloni gießen und dann ab in den Ofen!

Entdecke die Vielfalt der veganen Küche: Finde hier weitere leckere vegane Rezepte >>

Zutaten

Für  Portionen
  • 200 g   TK-Blattspinat  
  • 1 Dose (à 425 g)  Kichererbsen  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 1/2 EL   Zitronensaft  
  •     Salz, Pfeffer, Zucker, Kurkuma  
  • 5 EL   Pflanzenmilch (z. B. Soja-, Mandel- oder Hafermilch) 
  • 3 EL   Hefeflocken  
  • 40 g   Mandelmehl  
  • 1   Schalotte  
  • 4 EL   Öl  
  • 600 ml   stückige Tomaten  
  •     frische italienische Kräuter (z. B. Basilikum, Oregano, Thymian) 
  • 1   große Zwiebel  
  • 1/4 TL   Muskatnuss  
  • 14   Cannelloni-Röllchen  
  • 200 g   Hefeschmelz (siehe oben) 

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Blattspinat auftauen lassen.
2.
Für den veganen Ricotta Kichererbsen durch ein Sieb gießen, unter kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Knoblauch schälen, grob zerkleinern und zusammen mit Kichererbsen, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einem Universalzerkleinerer fein pürieren. Pflanzenmilch dazugeben und kurz mixen. Hefeflocken und Mandelmehl dazugeben und fein mixen. Nach Bedarf mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
3.
Für die Tomatensoße Schalotte schälen und würfeln. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen, Schalotte darin glasig dünsten. Tomaten dazugeben und etwas einköcheln lassen. Kräuter waschen, trocken schütteln und kleinhacken. Soße mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken, Kräuter unterrühren.
4.
Für die Cannelloni Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Aufgetauten Spinat fein hacken. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Knoblauch, Muskatnuss, Salz und Pfeffer dazugeben. Spinat dazugeben und für 2-3 Minuten weiterbraten. Spinatmischung zum veganen Ricotta geben und gründlich vermischen. Masse in einen Spritzbeutel füllen und in die Cannelloni spritzen.
5.
2-3 EL Tomatensoße auf dem Boden der Auflaufform verteilen, Cannelloni darauflegen und restliche Tomatensoße darübergießen, sodass alle Röllchen bedeckt sind.
6.
Hefeschmelz zubereiten (siehe oben) und auf dem Auflauf verteilen. Cannelloni 30 Minuten bei 180 °C im Ofen backen. Sollte der Auflauf zu stark bräunen, Cannelloni eventuell nach 15-20 Minuten mit Alufolie abdecken.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 471 kcal
  • 14 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 46 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved