Cannes-tu-tschini à la Provencale

Aus LECKER-Sonderheft 2/2020
0
(0) 0 Sterne von 5
Cannes-tu-tschini à la Provencale Rezept

Dank knuspriger Pistazien-Aprikosen-Biskuits mit Lavendel ist der Traum von Südfrankreich zum Knabbern nah. Greifen Sie zu!

Zutaten

Für Stück
  • 70 getrocknete Softaprikosen 
  • 25 kandierte Ingwer 
  • 250 Mehl 
  • 175 Zucker 
  • 1 EL  getr. Bio-Lavendelblüten (z. B. von Lavodia, gesehen bei amazon.de für 6,95 €/100 g) 
  • 1 TL  Backpulver 
  •     Salz 
  • 1 Päckchen  Vanillezucker 
  • 25 weiche Butter 
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 40 Pistazienkerne 
  •     Frischhaltefolie 
  •     Backpapier 

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Aprikosen und Ingwer grob hacken. Mehl, Zucker, Lavendel, Backpulver, 1 Prise Salz, Vanillezucker, Butter in Flöckchen und ­Eier in eine Rührschüssel geben. Erst mit den Knethaken des Rührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Aprikosen, Ingwer und Pistazien unterkneten. Teig halbieren und jeweils zu einer Rolle (à ca. 4 cm Ø) formen. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten einfrieren.
2.
Ofen vorheizen (E-Herd: 150 °C / Umluft: 130 °C / Gas: s. Hersteller). Zwei bis drei Backbleche mit Backpapier auslegen. Angefrorene Teigrollen schräg in dünne Scheiben schneiden und auf die Bleche legen. Nacheinander im heißen Ofen 8 –10 Minuten backen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 30 kcal
  • 1 g Eiweiß
  • 1 g Fett
  • 5 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved