Chinesische Fischpfanne

2.2
(5) 2.2 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 125 g   Langkornreis  
  •     Salz  
  •     eine kleine rote, gelbe und grüne Paprikaschote  
  • 1 Dose(n) (580 ml, Abtropfgewicht: 300 g)  Bambusschößlinge in Stücken  
  • 250 g   Sojasprossen  
  • 600 g   Seelachsfilet  
  •     Pfeffer  
  • 3 EL   Mehl  
  • 2 EL   Öl  
  • 4 EL   Weißweinessig  
  • 1 TL   Speisestärke  
  • 4 EL   Ketchup  
  • 2 EL   Sojasoße  
  • 2 EL   Zucker  
  • 1 Bund   glatte Petersilie  

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Reis mit 1/4 Liter Salzwasser aufkochen und bei milder Hitze 20 Minuten ausquellen lassen. In der Zwischenzeit Paprika putzen, waschen und in Stücke schneiden. Bambus ebenfalls kleinschneiden.
2.
Sojasprossen abspülen und abtropfen lassen. Fisch kalt abspülen, trocken tupfen und in größere Stücke schneiden. Mit Salz und Pfefffer würzen und in Mehl wenden. Im heißen Öl rundum ca. 5 Minuten braten.
3.
Aus der Pfanne nehmen. Paprika im Bratfett 8-10 Minuten garen. Bambus und Sojabohnen zufügen und kurz mitdünsten. Reis untermengen. Essig mit Stärke glatt rühren. Ketchup, Sojasoße und Zucker zufügen.
4.
Soße in die Pfanne geben, unterrühren und einmal aufkochen lassen. Fisch vorsichtig unterheben und mit erwärmen. Petersilie waschen, trocken tupfen (einige Blättchen zum Garnieren zurückbehalten) und hacken.
5.
Über das Pfannengericht streuen und mit den Petersilienblättern garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 440 kcal
  • 1840 kJ
  • 37 g Eiweiß

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved