Paprika-Fischpfanne

4.5
(4) 4.5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 4   tiefgefrorene Seelachsfilets (ca. 500 g) 
  • 300 g   rote Paprikaschote  
  • 300 g   gelbe Paprikaschote  
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • 30 g   Butter oder Margarine  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 1 EL   Mehl  
  • 150 ml   trockener Weißwein  
  • 300 ml   Gemüsebrühe  
  • 100 ml   Schlagsahne  
  • 200 g   TK-Erbsen  
  • 1/2 Topf   Kerbel  
  • 2 EL   Zitronensaft  

Zubereitung

35 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Tiefgefrorene Seelachsfilets bei Zimmertemperatur ca. 1 Stunde auftauen lassen. Paprika putzen, waschen, abtropfen lassen und in Stücke/ Würfel schneiden. Zwiebel schälen und in feine Spalten oder halbe Ringe schneiden.
2.
Fett in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Paprika darin unter Wenden anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Weißwein, Brühe und Sahne unterrühren, tiefgefrorene Erbsen zufügen und aufkochen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 4–5 Minuten köcheln lassen.
3.
Kerbel wachen, trocken tupfen und grob zerzupfen. Kerbel bis auf etwas zum Bestreuen hacken. Fischfilets trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz bestreuen. Gehackten Kerbel unter das Gemüse heben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gemüse etwas zur Seite schieben, Fischfilets in die Soße legen und das Gemüse vom Rand auf die Filets geben. Zugedeckt kurz aufkochen und bei schwacher Hitze 7–8 Minuten ziehen lassen. Fertige Fischpfanne mit restlichen Kerbelblättchen bestreuen.
4.
Dazu schmecken Kartoffeln oder Reis.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 391 kcal
  • 24 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 17 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved