Cookies selber machen - so geht's!

Kekse auf Amerikanisch: Der Basisteig zum Cookies selber machen besteht aus einfachsten Zutaten und ist schnell gemacht. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie das Grundrezept zubereitet wird und verraten köstliche Rezept-Varianten.

Cookies selber machen
Cookies selber machen und anschließend genussvoll vernaschen, Foto: GettyImages - Lilli Day

Cookieteig ist in der Regel weniger fein als Plätzchenteig und wird vor dem Backen nicht ausgerollt und ausgestochen. Je nach Rezept wird er stattdessen mit einem Löffel in kleinen Teighäufchen oder zu Kugeln geformt auf ein Blech gesetzt. Beim Backen zerläuft der Teig dann und verleiht den Cookies so ihr typisches Äußeres.

Die Amerikaner mögen ihre Cookies übrigens am liebsten "chewy" - also mit weichem Biss und weniger mürbe und knusprig. Dafür sollten die Cookies nicht zu lange im Ofen sein. Nach 10 Minuten Backzeit sind sie zwar in der Mitte noch weich, garen aber außerhalb des Ofens noch nach und haben dann genau die richtige Konsistenz.

 

Cookies selber machen – das Grundrezept

Zutaten für 18 Cookies:

 

Cookies selber machen - Schritt 1:

Cookieteig zubereiten
Für den Cookieteig ein Ei mit Butter und Zucker cremig rühren

Den Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Um­luft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Butter, Zucker, 1 Prise Salz und Vanille­zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig rühren. Dann das Ei unterrühren.

 

Cookies selber machen - Schritt 2:

Cookieteig auf dem Backblech
Die Teighäufchen zerlaufen beim Backen, Foto: GettyImages

Mehl und Backpulver mischen und unter die Butter-Zucker-Ei-Mischung rühren. Mit einem Esslöffel je 9 Teighäufchen mit etwas Abstand auf die Bleche setzen – sie laufen beim Backen auseinander.

 

Cookies selber machen - Schritt 3:

Cookies nacheinander im heißen Ofen auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten backen, bis die Ränder goldbraun sind und die Mitte noch etwas weich ist. Cookies kurz auf dem Blech abkühlen lassen, dann samt Papier vom Blech ziehen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Fertig!

Tipp: Frisch gebacken schmecken Cookies am besten. Verpackt in luftdichten Dosen halten sie sich aber problemlos ein bis zwei Wochen.

 

 

Rezeptideen für köstliche Cookie-Varianten

Schon in der Basic-Variante sind die Cookies unglaublich gut. Je nach Naschvorliebe kann man das Grundrezept aber auch ganz einfach durch die Zugabe von Schokolade, Nüssen, Früchten und Co. geschmacklich pimpen und verändern:

>> Hier findest du noch mehr Cookies Rezepte

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved