Cooles Granité „Früchtchen-Flirt“

Aus LECKER 10/2019
0
(0) 0 Sterne von 5
Cooles Granité „Früchtchen-Flirt“ Rezept

Wenn Zwetschgen mit Sternanis anbändeln und sich schließlich gemeinsam verkrümeln, genießen wir die Liaison der Aromen als erfrischendes Granité. Wer noch mehr Kribbeln im Bauch möchte, füllt mit Prosecco auf.

Zutaten

Für Personen
  • 600 Zwetschgen 
  • 150 brauner Zucker 
  • 1 Stück  Bio-Zitronenscheiben 
  • 1   Zimtstange 
  • 1   Sternanis 
  • 5   Pimentkörner 
  • 2 EL  Pflaumenbrand 
  •     Minz- oder Verbenenblätter 

Zubereitung

35 Minuten ( + 360 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Zucker und 1⁄4 l Wasser aufkochen und bei mittlerer Hitze köcheln, bis sich der Zucker gelöst hat. Zwetschgen, Zitronenschale, Zimtstange, Sternanis und Piment zugeben, ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln. Abkühlen lassen.
2.
Zitronenschale und Gewürze entfernen. Zwetschgenmasse fein pürieren, nach Belieben Pflaumenbrand einrühren. In ­eine flache Metallschale füllen und 4–5 Stunden einfrieren, dabei alle ca. 30 Minuten mit einer Gabel kräftig durchrühren.
3.
Vorm Servieren nochmals kräftig durchrühren und in Dessert­gläser (TIPP: damit das Granité nicht zu schnell schmilzt, Gläser ca. 1 Stunde vor dem Ser-vieren ebenfalls einfrieren) verteilen. Nach Belieben mit Minz- oder Verbenenblättern anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 220 kcal
  • 1 g Eiweiß
  • 0 g Fett
  • 53 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved