Crème brûlée légère mit Himbeeren Hibiskus und Basilikum-Sorbet

4
(1) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 275 g   Zucker  
  • 3 Bund   Thai-Basilikum  
  • 100 ml   Zitronensaft  
  • 250 g   Schlagsahne  
  • 1   Eigelb (Größe M) 
  • 1/2   Vanilleschote  
  • 250 ml   Milch  
  • 30 g   Speisestärke  
  • 15 g   getrocknete Hibiskusblüten  
  • 1 TL   Puderzucker  
  • 300 g   Himbeeren  
  • 4   eingelegte Hibiskusblüten  
  • 4 TL   brauner Zucker  

Zubereitung

120 Minuten
leicht
1.
1 Liter Wasser und 200 g Zucker köcheln, bis der Zucker gelöst ist, abkühlen lassen. Basilikum waschen, Blätter abzupfen. Zitronensaft und Basilikum zum Zuckersirup geben, fein pürieren, durch ein Sieb passieren und in einer Eismaschine ca. 3 Stunden gefrieren lassen
2.
Sahne aufkochen, Eigelb verquirlen und heiße Sahne nach und nach unterrühren, abkühlen lassen. Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herausschaben, mit 200 ml Milch und 75 g Zucker aufkochen. Stärke mit 50 ml Milch glatt rühren, unter die heiße Milch rühren und aufkochen. Etwas abkühlen lassen und mit der Sahne verquirlen. In Förmchen füllen und ca. 4 Stunden kalt stellen. Hibiskusblüten hacken, mit Puderzucker bestreuen. Himbeeren verlesen und mit den Blüten bestreuen
3.
Creme mit braunem Zucker bestreuen, Zucker mit dem Gasbrenner karamellisieren. Sorbet aus der Eismaschine nehmen und mit einem Löffel 4 Nockerln abstechen. Übriges Sorbet in eine gefriergeeignete Schüssel füllen, ins Gefriergerät stellen und anderweitig verwenden. Himbeeren mit den eingelegten Hibiskusblüten mischen. Alles auf Tellern anrichten und mit kleinen Basilikumblättern verzieren
4.
Wartezeit ca. 4 1/2 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 490 kcal
  • 2050 kJ
  • 6 g Eiweiß
  • 25 g Fett
  • 58 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved