Ente mit Speckbohnen und Knöpfle

Aus LECKER-Sonderheft 4/2018
0
(0) 0 Sterne von 5
Ente mit Speckbohnen und Knöpfle Rezept

Weil Saskias Mama zum Fest viele Päckchen packen musste, hat sie bei Bohnen und Speck drauf verzichtet. Beides legte sie einfach so aufs Ofenblech. Sollte ja der knusprigen Ente niemand die Show stehlen

Zutaten

Für Personen
  • 1   küchenfertige Ente (à ca. 2 kg) 
  •     Salz, Pfeffer 
  • 4   Zwiebeln 
  • 1   Orange 
  • 2 Scheiben  Toastbrot 
  • 4 Stiele  Beifuß 
  • 100 Backpflaumen (ohne Stein) 
  • 1 Bund  Suppengemüse 
  • 450 grüne Bohnen (oder 400 g TK-grüne-Bohnen) 
  • 4 Scheiben  Bacon 
  • 1 EL  Aprikosenkonfitüre 
  • 1 EL  Speisestärke 
  • 1 EL  Butterschmalz 
  • 1 Pck. (à 400 g)  Knöpfle oder Spätzle (Kühlregal) 
  •     Küchengarn 

Zubereitung

210 Minuten
einfach
1.
Für die Ente eventuell Innereien, Hals und Entenflomen (-fett) entfernen. Ente gründlich waschen und trocken tupfen. Innen und außen salzen. Zwiebeln schälen, 2 Stück würfeln. Orange so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Fruchtfleisch klein schneiden. Brot würfeln. Beifuß waschen und trocken schütteln. Vorbereitete Zutaten mit Pflaumen mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. In die Ente füllen, nach Belieben Keulen mit Küchengarn zusammenbinden. Ente auf einen Ofenrost legen.
2.
Backofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller). Suppengemüse putzen bzw. schälen, waschen, in Stücke schneiden. 1 Zwiebel klein schneiden. Mit Gemüse auf der Fettpfanne (tiefes Backblech) verteilen. Rost mit der Ente in den heißen Ofen auf die zweite Schiene von unten schieben, Blech mit Suppengemüse darunterschieben. Ente ca. 1 1⁄2 Stunden braten. Dann 400 ml Wasser auf das Blech gießen, ca. 1 Stunde weitergaren und dabei die Entenkeulenhaut öfter einstechen.
3.
Für die Speckbohnen inzwischen Bohnen putzen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten (gefrorene Bohnen ca. 4 Minuten) bissfest garen, kalt abschrecken, abtropfen lassen und auf einem weiteren Blech verteilen. Bacon darauflegen.
4.
Für die Soße nach ca. 2 1⁄2 Stunden Garzeit Bratenfond von der Fettpfanne durch ein feines Sieb in einen Topf gießen, das Blech sofort wieder unter die Ente schieben. Ofentemperatur hochschalten (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller). Ente ca. 30 Minuten weitergaren. Fond ca. 10 Minuten kalt stellen, das Fett abschöpfen. Zum Glasieren 2 EL Fond mit Konfitüre verrühren. Ente damit ca. 20 Minuten vor Ende der Garzeit bepinseln. Den restlichen Fond mit Wasser auf 400 ml auffüllen und aufkochen. Stärke mit 3 EL Wasser glatt rühren und in die Soße rühren. Ca. 2 Minuten unter Rühren köcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Warm halten.
5.
Für die Knöpfle 1 Zwiebel in feine Streifen schneiden. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel darin ca. 5 Minuten goldbraun braten, herausnehmen. Knöpfle im verbliebenen heißen Bratfett unter Wenden ca. 5 Minuten braten, warm halten.
6.
Ca. 10 Minuten vor dem Servieren die Ente auf die unterste Ofenschiene schieben. Backofengrill einschalten. Bohnenblech auf der zweiten Schiene von oben 5–10 Minuten übergrillen. Ente mit Speckbohnen, Knöpfle und Soße anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 970 kcal
  • 68g Eiweiß
  • 65g Fett
  • 23g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved