Erbsenrisotto für kleines Geld

Aus LECKER 11/2019
3.916665
(24) 3.9 Sterne von 5

Das cremige Risotto kommt mit Zutaten aus, die du mit ein bisschen Glück im Vorratsschrank hast - so bleiben die Scheine in der Geldbörse und der Genuss landet trotzdem auf dem Teller.

Zutaten

Für  Personen
  • 250 g   TK-Erbsen  
  • 1   Zwiebel  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 80 g   Bacon  
  • 1 EL   Olivenöl  
  • 250 g   Risottoreis  
  • 1/8 l   trockener Weißwein  
  • 2 TL   Hühnerbrühe (instant) 
  • 40 g   Parmesan (Stück) 
  • 5 Stiele   Minze  
  • 1 EL   Butter  
  •     Salz, Pfeffer  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Gefrorene Erbsen mit kochendem Wasser überbrühen und darin auftauen lassen.
2.
Zwiebel und Knoblauch schälen, würfeln. Bacon in Streifen schneiden. Im Topf ohne Fett knusprig braten, herausnehmen. Öl im Baconfett erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Reis darin andünsten. Wein angießen, einköcheln. 3⁄4 l Wasser aufkochen, Brühe einrühren. Heiße Brühe nach und nach angießen, dabei immer warten, bis der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat. Insgesamt ca. 20 Minuten garen.
3.
Hälfte Erbsen pürieren. Käse reiben. Minze waschen, Blättchen abzupfen. Erbsenpüree, übrige Erbsen, Käse und Butter unter das Risotto rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Bacon und Minze bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 460 kcal
  • 17 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 58 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved