Falafel mit Petersilie und Chili

Falafel mit Petersilie und Chili Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 250 getrocknete Kichererbsen 
  • 1   mittelgroße Zwiebel 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 3 Stiel(e)  Petersilie 
  • 2 Stiel(e)  Koriander 
  • 1   kleine rote Chilischote 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 100 ml  Öl 

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Kichererbsen mit reichlich kaltem Wasser bedeckt ca. 24 Stunden einweichen
2.
Am nächsten Tag Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Petersilie und Koriander waschen, trocken tupfen und fein hacken. Chili putzen, halbieren und Kerne entfernen. Schote waschen und fein hacken. Kichererbsen gut abtropfen lassen und portionsweise mit einem Pürierstab fein pürieren. Zum Schluss Zwiebel, Knoblauch, Petersilie und Chili zugeben und pürieren. Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zugedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen
3.
Aus der Kichererbsenmasse mit angefeuchteten Händen ca. 15 Kugeln formen. Öl in einem schmalen Topf erhitzen. Bällchen portionsweise 5–6 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun frittieren. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Dazu schmeckt Salat, Joghurt Dip und Fladenbrot
4.
Wartezeit ca. 25 Stunden

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 300 kcal
  • 1260 kJ
  • 14g Eiweiß
  • 15g Fett
  • 24g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Stellmach, Peter

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved