Fasan auf Sauerkraut mit Weintrauben

1.25
(4) 1.3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2   küchenfertige Fasane (à ca. 1 kg)  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     getrockneter Thymian  
  • 100 g   geräucherter Frühstücksspeck  
  • 3 EL   Butter oder Margarine  
  • 1   kleine Zwiebel  
  • 1 Dose(n) (850 ml)  Sauerkraut  
  • 1 TL   Zucker  
  • je 125 g   blaue und grüne Weintrauben  
  • 1/8 l   Sekt  
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Fasane gründlich waschen und trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer und 1/2 Teelöffel Thymian innen einreiben. Einen Bräter mit etwas Fett ausstreichen und die Fasane nebeneinander auf den Rücken hineinlegen. Die Brustseite mit Speckscheiben belegen. Die Fasane im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) 30 Minuten braten. Inzwischen für das Sauerkraut Zwiebeln schälen und fein würfeln. Das restliche Fett in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Sauerkraut darin andünsten. 1/8 Liter Wasser, Salz, Zucker, Pfeffer und etwas Thymian dazugeben und zugedeckt 45 Minuten garen. Speckscheiben nach 1/2 Stunde von den Fasanen nehmen und beiseite legen. Die Temperatur erhöhen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) und weitere 25 Minuten braten. 1 Esslöffel Fett zerlassen und die Fasane zwischendurch damit bestreichen. Weintrauben waschen, halbieren und entkernen. Fasane aus dem Bräter nehmen und warm halten. Die Bratenflüssigkeit durchsieben und mit den Weintrauben und dem Sekt zum Kraut geben. Alles vermischen und kurz erhitzen. Die Fasane mit den Speckscheiben belegen und auf dem Sauerkraut anrichten. Dazu schmecken Kartoffelkroketten
2.
Geschirr: Treptow
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 610 kcal
  • 2560 kJ

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved