Feigen-Muffins

4
(1) 4 Sterne von 5
Feigen-Muffins Rezept

Zutaten

Für Stück
  • 12   Feigen 
  • 150   Butter oder Margarine 
  • 1 Prise  Salz 
  • 125 Zucker 
  •     abgeriebene Schale und Saft von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 300 Mehl 
  • 3 TL  Backpulver 
  • 5 EL  Vollmilch-Joghurt 
  • 250 Schlagsahne 
  • 1 Päckchen  Vanillin-Zucker 
  • 2-3 EL  Grenadine 
  • 2-3   rosa Baiser zum Verzieren 
  •     Fett und Mehl 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Feigen vorsichtig schälen und 6 Feigen pürieren. 6 Feigen in kleine Würfel schneiden. Fett, Salz, Zucker, Zitronenschale und -saft in eine Rührschüssel geben, mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Joghurt unterrühren. Hälfte der Feigenwürfel unter den Teig heben.Eine Muffinform (12 Mulden) fetten und mit Mehl ausstreuen. Teig gleichmäßig in die Mulden verteilen. Muffins im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 25-35 Minuten backen. Muffins aus dem Ofen nehmen, ca. 5 Minuten abkühlen lassen, dann aus den Förmchen auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen. Sahne steif schlagen, dabei Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Feigenpüree, Grenadine und übrige Feigenwürfel unterrühren. Von den Muffins einen kleinen Deckel abschneiden. Feigen-Sahne mit einem Esslöffel auf die Muffins verteilen. Deckel darauflegen und mit zerbröselten Baiser verzieren
2.
45 Minuten Wartezeit
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

12 Stück ca. :
  • 350 kcal
  • 1470 kJ
  • 6g Eiweiß
  • 19g Fett
  • 38g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved