Findiges Falafel-Gemüse mit Tzatziki

Aus LECKER 10/2021
0
(0) 0 Sterne von 5

Quark, Parmesan und frische Kräuter geben den bratfertigen Falafeln das per­fekte Alibi. Die stecken nämlich in den Zucchini- und Paprikaschiffchen gemeinsam unter einer Käsedecke.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 2   rote Spitzpaprika  
  • 2   Zucchini  
  • 2 EL   Olivenöl  
  •     Salz, Pfeffer  
  • je 5 Stiele   Minze und Petersilie  
  • 80 g   Parmesan (Stück) 
  • 2 Packungen   Falafeln (à 200 g; Kühlregal) 
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 120 g   Magerquark  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1/2   Salatgurke  
  • 250 g   Sahnejoghurt  
  • 1 - 2 TL   Zitronensaft  

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Paprikaschoten längs halbieren, entkernen und waschen. ­Zucchini waschen, längs halbieren und mit einem Tee­löffel entkernen. Zucchinihälften öfter mit einer Gabel einstechen, mit den Schnittflächen nach oben in eine große Auflaufform oder auf ein Backblech setzen. Mit Öl beträufeln und leicht salzen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C) ca. 10 Minuten vorbacken.
2.
Für die Füllung Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Den Parmesan reiben. Falafeln, Eier, Quark, ein Drittel Parmesan, Petersilie, Hälfte Minze, 1/4 TL Salz und etwas Pfeffer in einer Schüssel verkneten.
3.
Zucchini aus dem Ofen nehmen. Falafelmasse in die Zucchini- und Paprika­hälften verteilen. Im Ofen bei gleicher Temperatur 20–25 Minuten weiterbacken. Ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit mit Rest Käse bestreuen.
4.
Für die Soße Knoblauch schälen, fein hacken. Gurke waschen, putzen und grob raspeln. Mit Joghurt, Knoblauch, und übriger Minze verrühren. Mit Salz, Pfeffer sowie dem Zitronensaft abschmecken. Zum Ofen-Gemüse essen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 620 kcal
  • 37 g Eiweiß
  • 35 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Food Experts KG

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved