Fischfilet mit Chorizo-Paprikasoße

Aus kochen & genießen 9/2015
3
(2) 3 Sterne von 5

Olé! Spanische Wurst verleiht der Soße eine ausgewogene Schärfe. Dazu gibt es kanarische Salzkartoffeln

Zutaten

Für  Personen
  • 800 g   kleine Kartoffeln  
  •     Salz (z. B. grobes Meersalz) 
  • 1   rote Paprikaschote  
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 100 g   Chorizo (spanische Paprikawurst; ersatzweise Kabanossi) 
  • 3 EL   Öl  
  • 100 g   Schlagsahne  
  • 200 ml   Milch  
  •     Pfeffer  
  • 4   Fischfilets (à ca. 150 g; z. B. Lengfisch) 

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Für die kanarischen Kartoffeln Kartoffeln gründlich waschen. Mit ca. 1 l Wasser und 1 EL Salz aufkochen und zugedeckt ca. 20 Minuten kochen.
2.
Für die Soße inzwischen Paprika putzen, waschen und klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Wurst aus der Haut lösen und in Scheiben schneiden. 1 EL Öl in einem kleinen Topf erhitzen. Wurst, Zwiebel und Knoblauch darin anbraten. Mit Sahne und Milch ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln. Alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3.
Für den Fisch Filets waschen, ­trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer ­würzen. 2 EL Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch darin von jeder Seite 2–3 Minuten braten. Kartoffeln abgießen und evtl. im Bratfett schwenken. Alles anrichten. Dazu schmeckt Tomatensalat.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 600 kcal
  • 39 g Eiweiß
  • 32 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved