Fischfrikadelle im Brötchen

Aus LECKER 5/2009
3
(2) 3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Frikadellen
  • 2   Zwiebeln (davon eine rote) 
  • 4 Stiel(e)   Petersilie  
  • 400 g   Seelachsfilet  
  • 8 EL   Semmelbrösel  
  • 1   Ei  
  •     Salz und Pfeffer  
  • 1 EL   Zitronensaft  
  • 4   Salatblätter  
  • 1   große Tomate  
  • 1   kleines Stück Salatgurke  
  • 2 EL   Öl  
  • 4   runde Brötchen  
  • 4 TL   Remoulade  
  •     Zitrone zum Garnieren 

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebeln schälen und die weiße fein würfeln. Petersilie waschen und trocken schütteln. Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken.
2.
Fisch waschen, trocken tupfen. Evtl. Gräten mit der Pinzette entfernen. 2/3 grob würfeln, kurz im Universalzerkleinerer hacken oder mit dem Küchenmesser sehr fein hacken. Rest fein würfeln.
3.
Fein zerhackten und gewürfelten Fisch, Zwiebelwürfel, Petersilie, 4 EL Semmelbrösel und Ei ver­kneten. Mit Pfeffer, 1 gestriche­nen TL Salz und Zitronensaft würzen. Masse kalt stellen.
4.
Rote Zwiebel in Ringe schneiden. Salat waschen und trocken tupfen. Tomate und Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. Aus der Fischmasse mit angefeuchteten Händen 4 flache Frikadellen formen.
5.
Frikadellen in den restlichen Semmelbröseln wenden, etwas andrücken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Frikadellen darin von jeder Seite 4–5 Minuten braten. Erst wenden, wenn sich unten eine Kruste gebildet hat.
6.
Brötchen aufschneiden. Untere Hälften mit Remoulade bestreichen. Jeweils mit Salat, Tomate, Frikadelle, Gurke und Zwiebelringen belegen. Brötchendeckel darauflegen. Mit Zitronenspalten servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 420 kcal
  • 28 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 44 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved