Fixe Misosuppe mit Tofu

Aus LECKER 11/2019
1
(1) 1 Stern von 5
Fixe Misosuppe  mit Tofu Rezept

In Japan als Frühstück oder traditionelle Begleitung zur ­Sushirolle geschätzt, geben wir dem leichten Süppchen eine herbstliche Hauptrolle. Warum? Weil sie super wärmt und richtig schnell gemacht ist

Zutaten

Für Personen
  • 10 getrocknete Wakame-Algen (Asiaregal oder -laden) 
  • 200 (Seiden-)Tofu 
  • 3   Lauchzwiebeln 
  • 2   große rote Chilischoten 
  • 1 EL  Gemüsebrühe (instant) 
  • 2-3 EL  helle Misopaste 
  • 2 EL  schwarzer Sesam 

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
Wakame mit heißem Wasser übergießen und ca. 10 Minuten quellen lassen. Tofu in Würfel schneiden. Lauchzwiebeln und Chilischoten putzen, waschen und beides in Ringe schneiden. Wakame abgießen, abspülen und evtl. kleiner schneiden.
2.
1 l Wasser aufkochen, Brühe einrühren. Tofu, Wakame, Lauchzwiebeln und Chili darin kurz erhitzen. Misopaste mit ­etwas heißer Brühe verrühren. In die restliche Brühe rühren, aber nicht mehr kochen lassen! Auf Suppenschalen verteilen und mit ­Sesam bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 120 kcal
  • 7 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 9 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved