Flammkuchenkörbchen mit Rührei

Aus kochen & genießen 4/2019
0
(0) 0 Sterne von 5

Diese Eier brauchen sich nicht zu verstecken! In Kräuterbutter gebraten füllen sie die tags zuvor gebackenen Knusperschälchen

Zutaten

Für  Stück
  • 2 Packungen (à 260 g)  Flammkuchenteig (Kühlregal) 
  •     Fett für die Form 
  • 1 - 2 TL   Mohn  
  • 8   Eier  
  •     Salz, Muskat  
  • 2 EL   Kräuterbutter  
  • 1 Beet   Kresse  
  •     Backpapier  

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
AM VORTAG FÜR DIE KÖRBCHEN: Teig entrollen. Zwölf Kreise (à 9 cm Ø) dicht an dicht ausstechen. Teigkreise in die zwölf gefetteten Mulden eines Muffinblechs verteilen, andrücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 230 °C/Umluft: 210 °C/Gas: s. Hersteller) 10–12 Minuten backen.
2.
Aus Rest Teig zwölf Kreise (ca. 7 cm Ø) ausstechen. Daraus je zwei Ovale für die Ohren ausstechen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Mit Mohn bestreuen, etwas andrücken. Teigkörbchen aus dem Ofen nehmen, Ohren bei gleicher Temperatur ca. 8 Minuten backen. Alles auskühlen lassen.
3.
AM NÄCHTEN TAG FÜR DAS RÜHREI: Eier verquirlen. Mit Salz und Muskat würzen. Kräuterbutter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Eier hineingießen und unter mehrmaligem Rühren stocken lassen. Rührei portionsweise in die Körbchen füllen. Je 2 Teig­öhrchen hineinstecken. Kresse vom Beet schneiden und Körbchen damit garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 170 kcal
  • 8 g Eiweiß
  • 6 g Fett

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved