close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Frittierte Zwiebelblume – so einfach geht’s

Geniales Fingerfood: Die goldbraun gebackene Zwiebelblume kommt bei hungrigen Partyfreunden richtig gut an. Probieren Sie das Rezept doch einmal auf der nächsten Küchenparty aus.

Die Zubereitung ist kinderleicht und die Zutatenliste schön kurz.

 

Du brauchst für 4 Personen:

 

Zubereitung der Zwiebelblume:

  1. Zwiebeln schälen und mehrmals kreuzweise bis zum Wurzelsansatz schneiden. Anschließend in kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten vorgaren. Abschrecken und gut trocken tupfen.
  2. Für den Teig 200 ml kaltes Wasser, 100 g Mehl und ¼ TL Salz glatt rühren.
  3. Öl in einer Fritteuse oder einem Topf auf 180 °C erhitzen (Alternativ Heißluftfritteuse). 1 EL Mehl mit Prpaika würzen und die Zwiebeln damit bestäuben. Zwiebeln danach in den Teig tauchen. Dabei in den Zwischenräumen verteilen. Danach mit Bröseln bestreuen und nacheinander im heißen Öl5-7 Minuten goldbraun ausbacken.
  4. Zwiebelblume auf Küchenpapier abtropfen lassen. Dazu schmecken Dips wie selbst gemachte Knoblauchpaste oder Guacamole. Wer etwas Kalorien sparen möchte, reicht dazu leichte Joghurt-Aioli.
 

Noch mehr leckere Fingerfood-Rezepte:

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved