close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Harry Potter-Torte

4.5
(8) 4.5 Sterne von 5

Unsere Harry Potter-Torte weckt magische Kräfte: Sie zaubert großen und kleinen Hogwarts-Fans garantiert ein strahlendes Lächeln ins Gesicht! So einfach backst du den Tortentraum mit luftiger Schokomousse zu Hause nach.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Harry Potter-Tortendeko selber machen

Kein Fondant, keine teuren Deko-Artikel: Die Verzierung für die zauberhafte Geburtstagstorte lässt sich ganz unkompliziert selber basteln! Für die Harry Potter-Torte im Quidditch-Look werden zuerst die runden Tore gebaut. Dafür dicken Basteldraht zu Kreisen formen, die Enden verzwirbeln, in dekorative Strohhalme stecken und mit farbigem Klebeband an diesen befestigen.

Der goldene Schnatz darf natürlich ebenfalls nicht fehlen: Dafür eignet sich eine in Goldfolie eingewickelte Praline perfekt! Fehlen nur noch die Flügel, die aus der Goldfolie ausgeschnitten und an die Praline geklebt werden.

Als Letztes landen noch einige Geleebohnen auf der Schokoglasur. Für Gryffindor natürlich in rot und gelb - Slytherins, Hufflepuffs oder Ravenclaws wählen stattdessen die Farben des jeweiligen Hogwarts-Hauses.

Zu der Torte schmeckt ein Glas Butterbier - hier geht's zum Rezept >>

Noch mehr außergewöhnliche Torten gibt es hier zu entdecken >>

Harry Potter-Torte - Rezept:

Zutaten

Für  Stücke
  • 5   Eier (Gr. M) 
  • 200 g   Zucker  
  • 1 Pck.   Vanillezucker  
  • 75 g   Mehl  
  • 60 g   Speisestärke  
  • 35 g   Kakao  
  • 1 Prise   Salz  
  • 1 TL   Backpulver  
  • 30 g   gemahlene Haselnüsse  
  • 300 g   Zartbitterschokolade  
  • 200 ml   Milch  
  • 650 g   Schlagsahne  
  • 1 Pck.   Sofortgelatine  
  • 25 g   Kokosfett  
  •     rote und gelbe Geleebohnen zum Verzieren 
  •     Quidditch-Tore aus Strohhalmen , dickem Basteldraht und Klebeband zum Verzieren 
  •     Schnatz aus einer Praline in Goldfolie und Flügeln aus goldenem Papier zum Verzieren 
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

75 Minuten ( + 180 Minuten Wartezeit )
einfach
1.
Für den Teig Eier, 125 g Zucker, Vanillezucker und 5 EL lauwarmes Wasser mit den Schneebesen des Handrührgeräts schaumig aufschlagen. Mehl, Stärke, Kakao, Salz, Backpulver und Haselnüsse dazu sieben, kurz unterrühren.
2.
Boden einer Springform (26 cm Ø) fetten, Teig hineingeben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C) ca. 20 Minuten backen. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, aus der Form lösen, auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring darum stellen.
3.
Für die Schokomousse-Schicht Schokolade grob hacken. 200 g Schokolade mit Milch und 75 g Zucker in einem Topf erhitzen, unter Rühren schmelzen. Schokomasse ca. 25 Minuten abkühlen lassen. Inzwischen 500 g Sahne mit den Schneebesen des Handrührgeräts steif schlagen.
4.
Sofortgelatine mit einem Schneebesen ca. 1 Minute unter die abgekühlte Schokomasse rühren. Schlagsahne unterheben. Schokomousse auf den Tortenboden geben, glatt streichen und ca. 2 Stunden kalt stellen.
5.
Für den Guss 100 g Schokolade, Kokosfett und 150 g Sahne in einem Topf erwärmen, unter Rühren schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Tortenring lösen und flüssige Schokolade gleichmäßig auf der Torte verteilen – der Guss darf am Rand etwas herunterlaufen. Harry Potter-Torte nochmals ca. 1 Stunde kalt stellen.
6.
Harry-Potter-Torte nach Belieben verzieren, z.B. mit Geleebohnen in Farben des liebsten Hogwarts-Hauses, selbst gebastelten Quidditch-Toren und einem goldenen Schnatz.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 372 kcal
  • 7 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 28 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved