Hirsesotto mit zartem Hähnchen

Aus LECKER 5/2020
0
(0) 0 Sterne von 5
Hirsesotto mit zartem Hähnchen Rezept

Hirse enthält viele wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente und schmeckt leicht nussig. Ähnlich wie Risotto zubereitet, mit Bohnen und gebratener Hähnchenbrust ist das Getreide ein köstlicher Sattmacher.

Zutaten

Für Personen
  • 1   Zwiebel 
  • 2   Knobaluchzehen 
  • 3 EL  Öl 
  • 200 Hirse 
  • 1 TL  Hühnerbrühe (Instant) 
  • 4   Hähnchenfilets (à ca. 150 g) 
  •     Salz, Pfeffer 
  • 400 grüne TK-Bohnen 
  • 40 Parmesan (Stück) 
  • 2 EL  Walnusskerne 
  • 4 Stiele  Basilikum 

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. 1 EL ÖL im Topf erhitzen. Beides darin andünsten. Hirse und 450 ml Wasser zu­fügen, aufkochen. Brühe einrühren. Bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln.
2.
Inzwischen die Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen und in 2 EL heißem Öl rundherum ca. 10 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gefrorene Bohnen in kochendem Salzwasser 6–8 Minuten garen, abgießen und abtropfen lassen.
3.
Parmesan reiben. Nüsse hacken. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen. Hälfte Käse und Bohnen unter die Hirse heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch aufschneiden. Auf der Hirse anrichten, mit Parmesan, Nüssen und Basilikum bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 520 kcal
  • 48 g Eiweiß
  • 17 g Fett
  • 41 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved