Hummus mit Feta und Kräutern

Aus LECKER 3/2018
4
(2) 4 Sterne von 5

Klassischer Hummus ist schon richtig gut, aber die Variante mit frischen Kräutern und zerbröckeltem Feta setzt noch einen drauf! Perfekt als Dip zum Grillen oder einfach mit Fladenbrot.

Zutaten

Für  Portionen
  • 1/2 Bund   Koriander  
  • 4 Stiel/e   Minze  
  • 3 Stiel/e   Petersilie  
  • 200 g   getrocknete Kichererbsen (oder 2 Dosen á 425 g) 
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 75 g   Tahin (Sesampaste; Glas) 
  • 3 EL   Olivenöl  
  • 4-5 EL   Zitronensaft  
  •     Salz  
  • 150 g   Feta  

Zubereitung

75 Minuten ( + 840 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
200 g getrocknete Kichererbsen über Nacht in reichlich Wasser ­einweichen, dann ca. 1 Stunde darin kochen. Abgießen und ca. 1⁄8 l Koch­wasser auffangen, abkühlen lassen. (Ersatzweise 2 Dosen (à 425 ml) Kicher­erbsen verwenden.)
2.
Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und einige beiseitelegen.
3.
2 Knoblauch­zehen schälen, hacken. Kichererbsen, Knoblauch, 75 g Tahin (Sesampaste; Glas), 3 EL Olivenöl, Kräutern und 4–5 EL Zitronensaft pürieren. Das (Koch-)Wasser einrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz abschmecken.
4.
Hummus anrichten, mit zerbröckeltem Feta und den restlichen Kräutern bestreuen. Dazu schmeckt Baguette, Fladenbrot oder Pappadums.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 310 kcal
  • 13 g Eiweiß
  • 19 g Fett
  • 19 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved