Japanische Lachs-Pancakes

Aus LECKER 5/2013
5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 250 g   Mehl  
  •     Salz  
  • 2 TL   Backpulver  
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 250 g   Spitzkohl  
  • 1   große Möhre  
  • 1 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 300 g   Bio-Lachsfilet ohne Haut  
  • ca. 200 ml   Öl zum Braten 
  • 4 EL   Tomatenketchup  
  • 2 TL   Currypulver  
  • 4 EL   Pflaumenmus  
  • 2 EL   Sojasoße  
  • 2 EL   Worcestersoße  
  • 6 EL   Mayonnaise  

Zubereitung

50 Minuten
einfach
1.
Für die Pancakes Mehl, 1 TL Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen. Die Eier zufügen. 200 ml Wasser nach und nach mit den Schneebesen des Rührgeräts unterrühren, bis der Teig klümpchenfrei ist.
2.
Spitzkohl putzen und waschen. Kohl in feinen Streifen vom Strunk schneiden. Möhre schälen, waschen und reiben. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Fisch kalt abspülen, trocken tupfen und in sehr kleine Würfel schneiden.
3.
Vorbereitete Zutaten, bis auf ca. 1⁄3 Lauchzwiebeln, unter den Teig heben.
4.
200 ml Öl in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen. Mit einem Esslöffel je 3 Teigkleckse hineingeben und etwas flach streichen. Bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 3 Minuten goldgelb braten. Fertige Pancakes im Ofen (ca. 50 °C) warm halten.
5.
Aus dem Rest Teig ca. 9 weitere Pancakes ebenso braten und warm halten.
6.
Für die Soße Ketchup, Curry, Pflaumenmus, Sojasoße und Worcestersoße verrühren. Mit Pancakes und Mayonnaise anrichten. Mit Rest Lauchzwiebeln bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 740 kcal
  • 24 g Eiweiß
  • 45 g Fett
  • 54 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved