Käsekuchen mit Rhabarber-Erdbeer-Haube

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 750 g   Speisequark (20 % Fett)  
  • 500 g   Magerquark  
  • 6   Eier (Größe M) 
  • 250 g   + 2 EL Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 2 Päckchen   Puddingpulver "Vanillegeschmack"  
  •     abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 350 g   Rhabarber  
  • 250 g   Erdbeeren  
  • 250 ml   Kirschnektar  
  •     gemahlene Pistazienkerne zum Bestreuen 
  •     Fett und Mehl für die Form 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Beide Quarksorten in eine Schüssel geben. Nacheinander Eier, 250 g Zucker, Salz, 1 Päckchen Puddingpulver und Zitronenschale unterrühren. Springform (26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Masse in die Form geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 50-60 Minuten auf der unteren Schiene backen. 15 Minuten bei geöffneter Ofentür ruhen lassen. Kuchenrand mit einem Messer lösen und in der Form auskühlen lassen. Für das Kompott Rhabarber putzen, waschen und klein schneiden. Erdbeeren waschen, eine zum Verzieren beiseite stellen, Rest putzen und halbieren. 1 Päckchen Puddingpulver mit 100 ml Nektar glatt rühren. 150 ml Nektar und 2 Esslöffel Zucker aufkochen. Rhabarber zugeben und zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln lassen. Angerührtes Puddingpulver zugießen und unter Rühren ca. 1 Minute köcheln. Vom Herd ziehen und Erdbeeren untermischen. Kompott auf dem Käsekuchen verteilen, dabei den Rand frei lassen. 1 Stunde kalt stellen. Kuchen aus der Form lösen, Rand mit Pistazien bestreuen. Mit der beiseite gelegten Erdbeere verzieren. Dazu schmeckt Schlagsahne
2.
3 Stunden Wartezeit
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 280 kcal
  • 1170 kJ
  • 18 g Eiweiß
  • 7 g Fett
  • 36 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved