Kalter Hund mit Baiser und Pistazien

Kalter Hund mit Baiser und Pistazien Rezept

Zutaten

Für Scheiben
  • 200 Vollmilch-Kuvertüre 
  • 600 Zartbitter-Kuvertüre 
  • 500 Kokosfett 
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 200 Puderzucker 
  • 4 EL  Milch 
  • 4 EL  Kakaopulver 
  • 200 Butterkekse 
  • 200 getrocknete Aprikosen 
  • 100 Pistazienkerne 
  • 100 Baiser-Tropfen 
  •     Frischhaltefolie 

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Schokolade hacken. Kokosfett und Schokolade über einem warmen Wasserbad schmelzen. Eier, Zucker, Milch und Kakao mit den Schneebesen des Handrührgerätes hell cremig rühren. Schokoladen-Mischung unter Rühren zur Eimasse gießen.
2.
Butterkekse grob zerbrechen. Aprikosen und Pistazien grob hacken. Baiser leicht zerbröseln. Eine quadratische Springform (24 x 24 cm) eventuell mit Folie auslegen. Boden mit etwas Schokocreme bedecken.
3.
Einige Keks- und Baiserstücke, Aprikosen und Pistazien darauf verteilen. Mit Schokocreme bedecken. Vorgang wiederholen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind, dabei mit Schokocreme enden. Form mit Folie bedecken und mindestens 6 Stunden kalt stellen.
4.
Kalten Hund aus der Form lösen, dritteln und in Scheiben schneiden.

Ernährungsinfo

36 Scheiben ca. :
  • 340 kcal
  • 1420 kJ
  • 4g Eiweiß
  • 25g Fett
  • 26g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved