Kaninchen nach Rheinischer Art

3.88889
(9) 3.9 Sterne von 5
Kaninchen nach Rheinischer Art Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 2   Zwiebeln 
  • 4   Kaninchenkeulen (à ca. 200 g) 
  •     Salz 
  •     frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 
  • 3 EL  Öl 
  • 300 ml  Gemüsebrühe (Instant) 
  • 2 EL  Balsamico-Essig 
  • 2 EL  Apfelkraut 
  • 1 EL  Lebkuchengewürz 
  • 1-2 EL  dunkler Soßenbinder 
  • 1 Prise  Zucker 
  •     Oregano 

Zubereitung

135 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Kaninchenkeulen putzen, waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einem Bräter erhitzen, Keulen darin von allen Seiten anbraten.
2.
Zwiebeln zufügen und kurz mit anbraten. Mit Brühe ablöschen. Balsamico Essig, Apfelkraut und Lebkuchengewürz zufügen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 1 1/2-1 3/4 Stunden schmoren lassen. Anschließend die Kaninchenkeulen aus dem Bräter heben, warm halten, Sud aufkochen lassen, Soßenbinder einrühren und nochmals aufkochen lassen.
3.
Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Kaninchenkeulen wieder in die Soße geben. Keulen nach Belieben mit Rotkohl und Knödel mit Petersilie bestreut und Oregano garniert servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 350 kcal
  • 1470 kJ
  • 33 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 7 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved