Kartoffel-Kokos-Suppe mit Salsiccia

Aus LECKER 11/2019
3.77778
(36) 3.8 Sterne von 5

Das unkomplizierte Ein-Topf-Gericht hat gleich zwei Geheimnisse: die würzige Fenchelbratwurst und die überaus cremige Kokosmilch.

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1/2 Bund   Lauchzwiebeln  
  • je 5 Stiele   Thymian und Oregano  
  • 800 g   festkochende Kartoffeln  
  • 400 g   Salsiccia (italienische Fenchelbratwurst) 
  •     Salz, Pfeffer  
  • 1 Dose (400 ml)  ungesüßte Kokosmilch  
  • 1 EL   flüssiger Honig  
  • 100 g   Spinat  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Knoblauch schälen und fein ­hacken. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Kräuter waschen, trocken schütteln, zerzupfen. Kartoffeln schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Haut von der Salsiccia entfernen und das Wurstbrät grob hacken.
2.
Wurstbrät in einem großen Topf ohne Fett krümelig braten. Kartoffelstücke zugeben und ca. 3 Minuten weiterbraten. Knoblauch und Lauchzwiebeln kurz mitbraten. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. 800 ml Wasser, Kokosmilch, Honig und Hälfte der Kräuter zugeben, aufkochen und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.
3.
Inzwischen Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Kurz vor Ende der Garzeit zugeben und zusammenfallen lassen. Die Suppe abschmecken, anrichten und mit den übrigen Kräutern bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 650 kcal
  • 20 g Eiweiß
  • 46 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved