Kleine Kokos-Beeren-Auszeit

Aus LECKER 1/2018
5
(1) 5 Sterne von 5

Um dem Alltagsstress, der einen schon montags wieder voll im Griff hat zu entfliehen, hilft oft schon eine Kleinigkeit. In diesem Fall ist sie lila, zuckerfrei und fruchtig-cremig!

Zutaten

Für  Stücke
  • 3 Dose(n) (à 400 ml)  Kokosmilch (ohne Zusätze; 65 % Kokosfleisch; z.B. REWE Beste Wahl) 
  • 200 g   Cashewkerne  
  • 200 g   Datteln (ohne Stein) 
  • 200 g   getrocknete Aprikosen  
  • 60 g   Kokosöl  
  • 2 TL   Backkakao  
  • 8 TL   Johannisbrotkernmehl (Drogerie) 
  • 2 EL   Honig  
  • 200 g   TK-Brombeeren  
  • 1-2 TL   „Superberry“-Smoothie­pulver (z. B. von Lebepur) 

Zubereitung

20 Minuten ( + 720 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Die Kokosmilch für mindestens 12 Stunden oder über Nacht kalt stellen. Cashewkerne, Datteln, Aprikosen, Kokosöl und Kakao im Universalzerkleinerer portionsweise zerkleinern. Dattelmix in eine quadratische Springform (23 x 23 cm; ersatzweise rund, 26 cm Ø) verteilen, leicht andrücken, kalt stellen.
2.
Kokosmilchdosen öffnen und mit einem Esslöffel das feste Kokosnussfleisch, das sich oben abgesetzt hat, abschöpfen. Den Rest z. B. für die Kürbissuppe verwenden. Creme, Johannisbrotkernmehl und Honig mit den Schneebesen des Rührgerätes mindestens 3 Minuten cremig rühren. Hälfte Creme und Brombeeren auf dem Fruchtboden verteilen. Rest Creme mit Smoothiepulver einfärben und auf der weißen Creme verteilen.
3.
Kuchen ca. 4 Stunden kalt stellen. Aus der Form lösen, in Schnitten schneiden und sofort servieren. Nicht erschrecken, je nach Qualität der TK-Beeren kann etwas Flüssigkeit austreten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 320 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 18 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved