Kohl-Couscous-Hit mit freshen Erbsen

Aus LECKER-Sonderheft 3/2020
0
(0) 0 Sterne von 5
Kohl-Couscous-Hit mit freshen Erbsen Rezept

Die schüchterne Hülsenfrucht wird oft als unterkühlt missverstanden. Dabei ist Eddy Erbse bestes Bean-Friend-Material. Wir lieben seine erfrischende Art, mit der er einen einfachen Salat in eine Showeinlage mit bereits 14 g Protein ­verwandelt. Applaus auch für den Eiweiß-Support von Sprossen, Skyr und Pistazie.

Zutaten

Für Personen
  • 200 TK-Erbsen 
  • 100 Mungobohnensprossen 
  • 1   kleiner Blumenkohl (ca. 700 g) 
  •     Salz, Pfeffer 
  • 1   Bio-Zitronen 
  • 6 EL  Olivenöl 
  • 100 grüne Oliven (ohne Stein) 
  • 30 Pistazien 
  • 6 Stiele  Minze, Koriander und Petersilie 
  • 200 Skyr (isländische Milchcreme) 

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Die gefrorenen Erbsen mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen. Die Sprossen waschen und abtropfen lassen. Den Blumenkohl waschen und in einer großen Schüssel auf einer ­Reibe bis zum Strunk raspeln. Mit ­etwa 1⁄2 TL Salz mischen.
2.
Für die Vinaigrette Zitrone heiß ­waschen und mit dem Zestenreißer 1 EL Schale in feinen Streifen ab­ziehen. Die Zitrone auspressen. 4 EL Zitronensaft, 1⁄2 TL Salz und etwas Pfeffer verrühren. Öl unterschlagen.
3.
Oliven halbieren und Pistazien grob hacken. Die Erbsen abtropfen lassen. Die Kräuter waschen und einige Minzblätter für die Joghurtsoße beiseite­legen. Die übrigen Kräuterblätter grob hacken. Mit Erbsen, Sprossen, ­Zitronenschale, Oliven, Pistazien und der Vinai­grette unter den geraspelten Blumenkohl mischen.
4.
Für den Dip Rest Minze, 2 EL Zitronensaft, Skyr sowie ca. 3 EL Wasser mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz abschmecken und zum Salat reichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 330 kcal
  • 15 g Eiweiß
  • 23 g Fett
  • 13 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved