Kürbiskuchen mit Haferkeksboden

Aus LECKER 10/2013
3.666665
(15) 3.7 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  •     etwas + 75 g Butter 
  • 250 g   knusprige Hafertaler  
  • ca. 500 g   Hokkaidokürbis  
  • 3   Eier (Gr. M) 
  • 100 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker  
  •     Salz  
  • 100 ml   neutrales Öl (z. B. Rapsöl) 
  • 300 g   Sahnejoghurt  
  • 2 gestrichene(r) TL   Backpulver  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 
  • 1   großer Gefrierbeutel  
  •     Alufolie  

Zubereitung

120 Minuten
ganz einfach
1.
Eine quadratische Springform (24 x 24 cm; ersatzweise rund, 26 cm Ø) fetten. 75 g Butter in einem kleinen Topf schmelzen, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Hafertaler zerbröseln (s.
2.
Tipp). In einer Schüssel mit der flüssigen Butter gut mischen. Brösel in die Springform geben, mit den Händen zu einem glatten Boden andrücken. Ca. 30 Minuten kalt stellen.
3.
Inzwischen Kürbis entkernen, waschen und mit Schale würfeln. 380 g abwiegen und mit 200 ml Wasser aufkochen. Zugedeckt ca. 8 Minuten garen, dann gut abtropfen und abkühlen lassen. Anschließend in einen hohen Rührbecher geben und mit einem Stabmixer fein pürieren.
4.
Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Eier, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig rühren. Öl unter Rühren einlaufen lassen.
5.
Joghurt und Backpulver zufügen, gut unterrühren. Kürbis unterrühren. Masse auf den Bröselboden geben.
6.
Im heißen Ofen 1–1 1⁄4 Stunden backen. Kuchen evtl. nach ca. 40 Minuten Backzeit mit Alufolie abdecken. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und in der Form auskühlen lassen. Kuchen aus der Form lösen, mit Puderzucker bestäuben.
7.
4 Stücke abschneiden und anrichten. Rest in den nächsten 3–4 Tagen essen oder als Mitgebsel für die Gäste hübsch verpacken. Dazu schmeckt Schokoladensoße.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 270 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 21 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved