Ofenminestrone mit Parmesankrustis

Aus kochen & genießen 11/2017
4.555555
(9) 4.6 Sterne von 5

In der Küche geht es heiß her, wenn Nudeln, Kohl und Bohnen in der Röhre schmurgeln. Dazu noch eine Handvoll superkrosse Brotflocken mit Käse geröstet, fertig ist das feine Seelenessen.

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Bund (à 500 g)  Suppengrün  
  • 300 g   geputzter Grünkohl  
  • 1   Zwiebel  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 3   Tomaten  
  • 1 Dose(n) (à 425 ml)  weiße Bohnenkerne  
  • 4 TL   Gemüsebrühe (instant) 
  • 100 g   Nudeln (z. B. Gnocchi von Buitoni) 
  • 6 Stiele   Petersilie  
  • 200 g   rustikales Bauernbrot  
  • 25 g   Parmesan oder vegetarischer Hartkäse (Stück) 
  • 1 EL   Butter  

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Suppengrün putzen bzw. schälen, waschen und klein schneiden. Grünkohl von den dicken Blattrippen zupfen, waschen und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Tomaten waschen und grob würfeln. Bohnen abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. 1,5 l Wasser aufkochen. Brühe einrühren.
2.
Suppengrün, Grünkohl, Zwiebel, Knoblauch, Tomaten, Bohnen und Nudeln in einen ofenfesten Topf mit Deckel geben. Kochende Brühe angießen und zugedeckt im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 50 Minuten garen.
3.
Für die Krustis Petersilie waschen, hacken. Brot grob zerzupfen. Parmesan fein reiben. Butter in einer Pfanne erhitzen, das Brot darin goldgelb rösten. Mit Parmesan bestreuen. Pfanne vom Herd nehmen. Nudeltopf mit Käsekrustis anrichten. Petersilie darüberstreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 260 kcal
  • 10 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 41 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved