Panierte Rindersteaks mit Röstzwiebeln

Aus kochen & genießen 5/2016
4.333335
(6) 4.3 Sterne von 5

Hausgemacht am allerbesten: aromatische Zwiebelringe, in der Pfanne karamellisiert und mit etwas Balsamico-Essig abgelöscht

Zutaten

Für  Personen
  • 1 kg   Kartoffeln  
  •     Salz  
  • 100 g   Babyblattspinat  
  • 5 EL   Balsamico-Essig  
  • 1 TL   Senf  
  •     Pfeffer  
  • 2,5 TL   Zucker  
  • 6 EL   Öl  
  • 2   Zwiebeln  
  • 8   Rinderminutensteaks (à ca. 80 g) 
  • 2   Eier  
  • 5 EL   Mehl  
  • 100 g   Semmelbrösel  
  • 1/4 Liter   Milch  
  • 2 EL   Butter  
  •     Muskat  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Inzwischen Salat waschen und trocken schütteln. Für die Vinaigrette 2 EL Essig, Senf, Salz, Pfeffer und 1⁄2 TL Zucker verrühren. 2 EL Öl darunterschlagen.
2.
Für die Röstzwiebeln Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin kräftig anbraten. 2 TL Zucker darüberstreuen und karamellisieren. Mit 3 EL Essig ablöschen. Warm stellen.
3.
Für die Steaks Fleisch trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eier in einem tiefen Teller verquirlen. Steaks nacheinander in Mehl, Ei und Semmelbröseln wenden. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Steaks darin portionsweise von jeder Seite ca. 2 Minuten braten.
4.
Für das Püree Kartoffeln abgießen. Milch und Butter zufügen und alles fein zerstampfen. Mit Salz und Muskat abschmecken. Alles anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 650 kcal
  • 47 g Eiweiß
  • 26 g Fett
  • 53 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved