Pappardelle mit gegrilltem Kräuterricotta

Aus LECKER 7/2012
5
(3) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 4 EL   Olivenöl  
  • 1 Dose(n) (850 ml)  Tomaten  
  • 1 EL   dunkler Balsamico-Essig  
  •     Salz, Pfeffer, Zucker  
  • 400 g   Nudeln (z. B. Pappardelle) 
  • 1   getrocknete rote Chilischote  
  • 500 g   cremiger Ricotta  
  • 2 TL   getrockneter Oregano  
  • 50 g   Parmesan oder vegetarischer Hartkäse (Stück) 
  • 1 Bund (ca. 50 g)  Rucola  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Tomaten samt Saft zugeben, aufkochen und zu­gedeckt bei mittlerer Hitze 20–30 Minuten köcheln, dabei die Tomaten etwas zerkleinern.
2.
Mit Essig, Salz, Pfeffer und ca. 1⁄2 TL Zucker würzen.
3.
Inzwischen Nudeln in 3–4 l kochendem Salzwasser (ca. 1 TL Salz pro Liter) nach Packungsanweisung garen. Den Backofengrill vorheizen (E-Herd: 250 °C/Umluft: nicht geeignet/Gas. s. Hersteller).
4.
Chili fein zerbröseln. Ricotta, 3 EL Öl, Oregano und Chili verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In ­eine kleine ofenfeste Form ca. 2 cm hoch hineinstreichen. Unter dem heißen Grill 4–7 Minuten gratinieren.
5.
Parmesan reiben. Rucola putzen, waschen und trocken schütteln. Tomatensoße nochmals abschmecken. Nudeln abgießen und zurück in den Topf geben. Soße und Rucola zu den Nudeln geben und alles mischen. Gratinierten Ricotta dar­überbröckeln.
6.
Mit Parmesan bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 770 kcal
  • 30 g Eiweiß
  • 34 g Fett
  • 81 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved