Pariser Pfeffersteak

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 750 g   Kartoffeln  
  •     Salz  
  •     weißer Pfeffer  
  •     geriebene Muskatnuss  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 125 g   Schalotten  
  • 2 EL   Butter oder Margarine  
  • 600 g   tiefgefrorene Erbsen  
  • 1-2 EL   bunte Pfefferkörner  
  • 4   Filetsteaks (à ca. 150 g) 
  • 2 EL   Öl  
  • 2-3 EL   Cognac  
  • 1/4 l   Rinderfond (Glas) 
  • 2 EL   dunkler Soßenbinder  
  • 1 TL   Johannisbeer-Gelee  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden. In eine gefettete Auflaufform schichten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Sahne darübergießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 50 Minuten backen.
2.
Schalotten schälen, halbieren. Im heißen Fett ca. 10 Minuten dünsten. Erbsen nach 5 Minuten zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Pfefferkörner zerstoßen. Fleisch damit einreiben. Im heißen Öl pro Seite 2-3 Minuten braten und salzen.
3.
Steaks warm stellen. Bratsatz mit Cognac und Fond ablöschen, aufkochen. Soßenbinder einstreuen. Johannisbeergelee einrühren und aufkochen. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 860 kcal
  • 3610 kJ
  • 52 g Eiweiß
  • 38 g Fett
  • 66 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved