Parmesanmuffins in Bresaolakörbchen

Aus LECKER 1/2013
4.875
(8) 4.9 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  •     etwas + 200 g Butter 
  • 1   Zwiebel  
  • 4   Knoblauchzehen  
  • 50 g   Pinienkerne  
  • 80 g   Parmesan (Stück) 
  • 1 Bund   glatte Petersilie  
  • 350 g   Kastenweißbrot  
  • 2   Eier (Gr. M) 
  •     Salz, Pfeffer  
  • 48   dünne Scheiben Bresaola (italienischer luftgetrockneter Rinderschinken; ersatzweise Parmaschinken) 

Zubereitung

105 Minuten
ganz einfach
1.
Mulden eines Minimuffinbleches (24 Mulden) fetten. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. 200 g Butter im Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Pinienkerne darin bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten dünsten.
2.
Vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen.
3.
Parmesan fein reiben. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und hacken. Brot klein würfeln. Eier verquirlen. Mit Parmesan, Petersilie und Brot mischen. Buttermix mit den Händen unterkneten.
4.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Brot-Butter-Masse ca. 15 Minuten ruhen lassen.
5.
Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Jede Mulde mit 1 Scheibe Bresaola auslegen. Die Hälfte der Brotfüllung in die Mulden verteilen. Muffins im heißen Backofen 17–20 Minuten backen.
6.
Herausnehmen, etwas ab­kühlen lassen und dann aus den Mulden lösen.
7.
Muffinblech erneut fetten, ebenso mit Bresaola auslegen und mit dem Brotmix füllen, backen und herauslösen. Alles anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 90 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 4 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved