Pekan­-Kürbis-Cake

Aus kochen & genießen 9/2017
0
(0) 0 Sterne von 5
Pekan­-Kürbis-Cake Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 200 Pekannusskerne 
  • 300 Mehl 
  • 1 TL  Zimt 
  • 1 Pck.  Backpulver 
  • 400 Hokkaidokürbis 
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 400 Zucker 
  • 200 ml  geschmacksneutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl) 
  •     Fett und Semmelbrösel 
  • 200 Zartbitterschokolade 
  • 25 Kokosfett (z. B. Palmin) 

Zubereitung

90 Minuten ( + 180 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Für den Teig 150 g Pekannüsse im Universalzerkleinerer fein mahlen. Mit Mehl, Zimt und Backpulver mischen. ­Kürbis waschen, putzen und grob raspeln. Ca. 300 g Fruchtfleisch abwiegen. Eier und Zucker mit den Schneebesen des Rührgerätes schaumig rühren. Öl im dünnen Strahl einrühren. Mehl­mischung kurz unterrühren. Kürbisfleisch unterheben.
2.
Teig in eine gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Gugelhupfform (2,75 l Inhalt) füllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 1 Stunde backen (Stäbchenprobe!). Herausnehmen, ca. 5 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen und auskühlen lassen.
3.
50 g Pekannüsse grob hacken. Schokolade in Stücke teilen und mit Kokosfett im heißen Wasserbad schmelzen. Guss auf dem Kuchen verteilen. Mit Pekannüssen bestreuen. Trocknen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

16 Stücke ca. :
  • 490 kcal
  • 5g Eiweiß
  • 29g Fett
  • 48g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved