Pytt i Panna

Aus LECKER 5/2012
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2   Zwiebeln  
  • 3   Möhren  
  • 1 kg   Kartoffeln  
  • 2–3   Zweige Rosmarin  
  • 2   feine Kalbsbratwürste (à ca. 100 g) 
  • 125 g   geräucherter durchwachsener Speck  
  • 3–5 Scheiben   Rindersalami  
  • 300 g   Roastbeef-Aufschnitt (Stück) 
  • 5 EL   Olivenöl  
  •     grobes Salz, Pfeffer  
  • 1⁄2 Bund   Schnittlauch  
  • 1⁄2 Bund   Dill  
  • 6 Stiel(e)   Petersilie  
  • 2 EL   Weißweinessig  
  • 1 TL   mittelscharfer Senf  

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebeln, Möhren und Kartoffeln schälen und ggf. waschen. Zwiebeln und Kartoffeln fein würfeln. Möhren längs halbieren oder vierteln und würfeln. Rosmarin waschen, trocken tupfen und Nadeln abzupfen.
2.
Bratwurst mit kochendem Wasser überbrühen, 2–3 Minuten darin ziehen lassen. Haut abzie­hen. Bratwurst, Speck, Sa­lami und Roastbeef fein würfeln.
3.
Speck in einer großen hohen Pfanne knusprig braten. 2 EL Öl zugeben und erhitzen. Bratwurst, Salami und Roastbeef kurz mit anbraten. Zwiebeln, Möhren, Kartoffeln und Rosmarin zugeben. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
4.
Alles zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze 20–30 Minuten braten. Dabei mehrmals vorsichtig umrühren.
5.
Inzwischen für die Soße Kräuter waschen, trocken schütteln. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Dill grob schneiden. Petersilienblätter grob zerzupfen. Essig und Senf verrühren. 3 EL Öl darunterschlagen.
6.
Kräuter unterrühren.
7.
Soße in die Pfanne geben, gut unterheben und Pytt i panna servieren. Dazu schmecken Spiegeleier und Dillgurken.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 790 kcal
  • 35 g Eiweiß
  • 54 g Fett
  • 35 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved