Rhabarber-Apfel-Crumble

Aus kochen & genießen 4/2019
4
(10) 4 Sterne von 5

Mit Vanillesoße, Eis oder Schlagrahm serviert ein verführerischer Festtagstraum. Wir nehmen gern einen Nachschlag!

Zutaten

Für  Personen
  • 750 g   Rhabarber  
  • 500 g   Äpfel  
  • 1 Stück (ca. 3 cm)  Ingwer  
  • 2 EL   Zitronensaft  
  • 160 g   Butter  
  • 260 g   Mehl  
  • 175 g   brauner Zucker  
  • 60 g   zarte Haferflocken  
  •     Salz  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
AM VORTAG: Rhabarber waschen und in Stücke schneiden. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. Ingwer schälen, fein raspeln. Alles mit Zitronensaft mischen.
2.
Butter schmelzen. Mehl, Zucker, Haferflocken und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Flüssige Butter mit einer Gabel einrühren, bis Streusel entstehen. Streusel und Früchte zugedeckt kalt stellen.
3.
AM NÄCHSTEN TAG: Früchte eventuell abgießen und in eine Pieform (ca. 30 cm Ø) füllen. Streusel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen. Mit Puderzucker bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 390 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 14 g Fett
  • 59 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved