Rhabarber-Quark-Dessert

3.5
(42) 3.5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 700 g   Rhabarber  
  • 2 Päckchen   Vanillin Zucker  
  • 150 g   Zucker  
  • 250 g   Himbeeren  
  • 1 Päckchen   Soßenpulver "Vanille Geschmack" (zum Kochen) 
  • 500 g   Vollmilch Joghurt  
  • 500 g   Magerquark  
  • 40 g   Mandelgebäck (Amarettini) 

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Rhabarber putzen, waschen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. 200 ml Wasser, Rhabarber, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und 75 g Zucker in einem Topf aufkochen. Zugedeckt 6–8 Minuten bei schwacher bis mittlerer Hitze köcheln lassen.
2.
Inzwischen Himbeeren verlesen. Soßenpulver und 3 EL Wasser glatt rühren. Unter Rühren in das kochende Rhabarberkompott laufen lassen. Aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Himbeeren, bis auf 1 EL zum Verzieren, unter das Kompott rühren. Von der Herdplatte nehmen, etwas abkühlen lassen.
3.
Rhabarber, bis auf 1–2 EL, in eine große Dessertschüssel füllen und auskühlen lassen. Joghurt, Quark, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und 75 g Zucker verrühren. Creme auf den Rhabarber geben. Gebäck zerbröseln und auf die Creme streuen. Mit restlichen Himbeeren und Rhabarberkompott verzieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 290 kcal
  • 1210 kJ
  • 16 g Eiweiß
  • 4 g Fett
  • 45 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved