Rhabarbersaft

5
(6) 5 Sterne von 5

Wer Rhabarberschorle liebt, sollte den Rhabarbersaft im Frühling unbedingt mal selber machen. Mit Wasser aufgegossen so erfrischend und lecker! Mit diesem Rezept ist der Saft ganz einfach gemacht.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Hier gibt's viele weitere Rezept-Ideen mit Rhabarber >>

Rhabarbersaft - das beste Rezept

Eigentlich ist unser Rezept für Rhabarbersaft schon ziemlich perfekt. Wenn du Wert auf eine intensive Farbe legst und Lust auf ein kleine Geschmacksvariante hast, kannst du zusätzlich 125 g Himbeeren (frisch oder TK) mit kochen.

Zutaten

Für  Flaschen
  • 1 kg   Rhabarber  
  • 200 g   Zucker  

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Rhabarber putzen, waschen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Zucker und 1/2 Liter Wasser aufkochen. Ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.
2.
Sieb in eine Schüssel hängen. Ein sauberes Geschirrtuch hineinlegen. Rhabarber mit Saft portionsweise ins Tuch gießen. Saftreste durch Wringen des Tuchs herauspressen. Saft noch einmal aufkochen lassen. So heiß wie möglich in vorbereitete Flaschen füllen und fest verschließen.
3.
Haltbarkeit: Kühl gelagert hält sich der Rhabarbersaft einige Wochen. Außerdem kannst du den Saft von 1 Zitrone oder Limette mitkochen, dann ist er gut gelagert noch länger genießbar.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Video-Tipp

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved