Rinderfilet mit Kräuter-Senf-Kruste

3.666665
(3) 3.7 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 3 EL   grober Senf  
  • 4 EL   Öl  
  • 1 TL   klarer Honig  
  • 1/2 Bund   Estragon  
  •     schwarzer Pfeffer  
  • 400 g   Tomaten  
  • 1   junge Knoblauchknolle  
  • 1 kg   Rinderfilet  
  •     Salz  
  • 1 kg   mehlig kochende Kartoffeln (z. B. Afra) 
  • 100 ml   Milch  
  • 25 g   Butter  
  • 150 g   Crème fraîche  
  •     geriebene Muskatnuss  

Zubereitung

255 Minuten
leicht
1.
In den vorgeheizten Backofen (E-Herd: 80 °C/ Umluft: nicht geeignet/ Gas: nicht geeignet) ein Backblech setzen. Senf, 2 Esslöffel Öl und Honig verrühren. Estragon waschen, trocken tupfen, etwas zum Garnieren beiseite legen.
2.
Rest fein hacken, unter die Senfcreme rühren, mit Pfeffer würzen. Tomaten waschen, putzen und halbieren. Knoblauch halbieren. Fleisch waschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne 2 Esslöffel Öl erhitzen.
3.
Rinderfilet von allen Seiten kräftig anbraten. Tomaten und Knoblauch zugeben, ebenfalls anbraten. Fleisch, Tomaten und Knoblauch auf das vorgewärmte Blech geben. Filet mit der Senfcreme bestreichen. Tomaten mit Salz würzen.
4.
Im vorgewärmten Backofen ca. 4 Stunden garen. Dabei die Backofentür in der Zeit möglichst nicht öffnen. Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen.
5.
Milch und Butter erwärmen. Kartoffeln abgießen, kurz ausdampfen lassen. Mit Crème fraîche und Milchmischung zu einem Püree stampfen. Mit Salz und Muskat würzen. Rinderfilet mit beiseite gelegtem Estragon betreuen.
6.
Zusammen mit dem Püree sofort servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 750 kcal
  • 3150 kJ
  • 61 g Eiweiß
  • 39 g Fett
  • 37 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved