Rosmarin-Hähnchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   küchenfertiges Hähnchen (ca. 1,2 kg)  
  • 1   kleiner Zweig Rosmarin  
  • 2-3 EL   Olivenöl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 1   unbehandelte Zitrone  
  • 125 g   Schalotten  
  • 1/4 l   klare Hühnerbouillon (Instant) 
  •     Edelsüß-Paprika  

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Hähnchen waschen, trocken tupfen und in 8 Teile teilen. Hähnchenteile auf eine Fettpfanne legen, mit Öl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C / Gas: Stufe 3) ca. 1 Stunde braten. Inzwischen Rosmarin waschen, trocken tupfen und die Nadeln, bis auf etwas zum Garnieren, von den Stielen streifen. Evtl. hacken. Zitrone waschen und in Scheiben schneiden. Schalotten schälen und evtl. halbieren. Schalotten und Zitronenscheiben nach der Hälfte der Bratzeit zum Hähnchen geben und mit Rosmarin bestreuen. Brühe angießen. Etwas Paprikapulver und 2 Esslöffel Wasser verrühren und die Hähnchenteile ca. 10 Minuten vor Ende der Bratzeit damit bestreichen. Hähnchen auf einer Platte anrichten und mit frischem Rosmarin garniert servieren. Dazu schmeckt frisches Baguette
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 430 kcal
  • 1800 kJ
  • 45 g Eiweiß
  • 26 g Fett
  • 2 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved