Rote-Bete-Salat mit Heilbutt

Aus LECKER-Sonderheft 1/2010
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   Rote Bete  
  • 300 g   Keniabohnen oder feine grüne Bohnen  
  •     Salz, Pfeffer  
  •     Zucker  
  • 3–4 EL   dunkler Balsamico-Essig  
  • 6 EL   gutes Olivenöl  
  • 300 g   geräucherter Heilbutt  
  • 100 g   Cashewkerne Jamaican (z. B. aus der Sansibar; ersatzweise geröstete, gesalzene Cashewkerne) 
  • 6 Stiel(e)   Kerbel  
  • 1 Stück(e) (ca. 50 g)  frischer ­Meerrettich  

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Rote-Bete-Knollen waschen, mit Scha­le in kochendem Wasser ca. 1 Stunde garen. Bohnen putzen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 8 Mi­nuten garen. Bohnen abgießen und kalt abschrecken. Rote Bete ebenfalls abgießen, kalt abschrecken und schälen (Achtung – färben stark, am besten Einmalhandschuhe tragen).
2.
Auskühlen lassen. Dann in feine Streifen schneiden.
3.
Essig, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker verrühren, Öl darunterschlagen. Rote Bete, Bohnen und Vinaigrette mischen, ca. 30 Minuten ziehen lassen.
4.
Vom Heilbutt die Haut entfernen, Fisch in sehr dünne Scheiben schneiden. Cashewkerne grob hacken. Kerbel waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Rote-Bete-Salat mit Heilbutt auf Tellern anrichten.
5.
Meerrettich schälen und fein darüber reiben. Rote-Bete-Salat mit Cashew­kernen und Kerbel bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 420 kcal

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved