Sansibar-Currywurst

Aus LECKER-Sonderheft 2/2013
3.742855
(35) 3.7 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   große Zwiebel  
  • 1 EL   Butter  
  • 1 EL   brauner Zucker  
  • 2–3 EL   Currypulver (z. B. aus der Sansibar) 
  • 400 g   stückige Tomaten  
  • 2   kleine Gewürzgurken  
  • 200 g   Tomatenketchup  
  • 50 ml   Rinderbrühe  
  • 3 EL   Obstessig  
  • 1–2 EL   Sambal Oelek  
  •     Salz  
  • 3–4 EL   Öl  
  • 4   Currywürste ohne Haut (beim Fleischer vorbestellen; ersatzweise Würste mit Haut) 

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Für die Currysoße Zwiebel schälen und fein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten. Zucker darüberstreuen und hell ­karamellisieren. 2 EL Curry darüberstäuben, kurz anschwitzen.
2.
Tomaten angießen und aufkochen. Unter Rühren ca. 20 Minuten einkochen.
3.
Gurken fein würfeln. Gurken, Ketchup und Brühe in die Soße geben. Mit Essig, Sambal Oelek und Salz würzen. Soße warm halten.
4.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Würste darin unter Wenden 3–5 Minuten goldbraun braten. Mit der Currysoße anrichten. Currypulver darüber­stäuben. Dazu schmecken Pommes frites.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 660 kcal

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved