Scharfer Fischtopf „Maeuntang“

Aus LECKER-Sonderheft 1/2020
0
(0) 0 Sterne von 5

Die Spezialität der koreanischen „Liebesinsel“ Jeju trifft voll ins Herz bei Liebhabern von Meeresfrüchten. Bandeln Sie unbedingt mal an

Zutaten

Für  Personen
  • 250 g   rohe Garnelen (küchenfertig; ohne Kopf und Schale) 
  • 200 g   Sepia-Tintenfisch (frisch oder TK) 
  • 2   grüne Peperoni  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 2 EL   Sesamöl  
  • 400 ml   Fischfond  
  • 2   Kaffirlimettenblätter  
  • 4   Lauchzwiebeln  
  • 1   roter Rettich (ca. 300 g) 
  • 200 g   Tofu  
  • 300 g   Schellfischfilet mit Haut 
  • 1-2 EL   Fischsoße  
  • 2 Stiele   • Thaibasilikum  

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
Garnelen und Sepia (gegebenenfalls auftauen) kalt abspülen und trocken tupfen. Peperoni putzen, waschen und mit Kernen in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Öl erhitzen. Peperoni und Knoblauch darin anbraten. Garnelen sowie Sepia zugeben und 1 Minute mitbraten. Mit Fischfond und 200 ml Wasser ablöschen. Limettenblätter waschen und zugeben. Aufkochen und ca. 7 Minuten leicht köcheln.
2.
Inzwischen Lauchzwiebeln putzen, waschen und in ­Stücke schneiden. Rettich putzen und waschen. Etwas Rettich für die Deko in feine Streifen, Rest in kleine Stücke schneiden. Tofu in Rechtecke schneiden. Schellfisch kalt abspülen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Mit dem vorbereiteten Gemüse und Tofu in den Topf ­geben. Ca. 5 Minuten weiterköcheln. Mit Fischsoße abschmecken. Basilikum waschen und trocken schütteln. Kurz vor dem Servieren in den Fischtopf geben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 160 kcal
  • 24 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 3 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved